Marion Bauer
Marion Bauer

Die Spannenden UND WAHREN Erfahrungsberichte von ÄRzten uND WissenschaftLern

Es gibt eine sehr kleine Gruppe von Menschen mit weit fortgeschrittener Krebser-krankung, deren Zustand sich unaufhaltsam verschlechtert, bei denen vielleicht eine Linderung der Beschwerden, nicht aber eine Beeinflussung der Grundkrankheit möglich erschien, und die dennoch gegen jede Erwartung genesen.

Aus seiner Praxis hat ein Arzt berichtet, von einem 66 jährigen Mann mit einem Lungenkarzionom und weit fortgeschrittener Metastasierung, dessen Tumor er nicht mehr behandeln konnte: Mit einer Schmerztherapie und nach einem ausführlichen, sowie offenen Familiengespräch hat er ihn nach Hause entlassen.

Gut gelaunt und völlig gesund erschien er nach einem Jahr wieder in seiner Praxis.

Er hatte 25 kg Gewicht zugenommen und brauchte nun Unterlagen für eine kleine geplante Operation. Die vorher sehr genau dokumentierte Krebskrankheit war verschwunden, große Metastasen waren nicht mehr sichtbar, und dies, ohne das der Kranke irgend etwas, nach ärztlichen ermessen, außergewöhnliches unternommen hatte - keine unkonventionelle Heilmethode, keine ungewöhnliche Diät, keine für die Ärzteschaft erkennbare Änderung in seinem Leben.

Eine unerwartete Genesung, von der wir Ärzte ohne schlüssige Erklärung und mit 

staunen stehen. Buch, aus dem Jahr 1995 - immer noch bestellbar.

 

Bemerkenwert: Erst nach der medizinischen Entlassung wurde es bei ihm besser! Warum nicht gleich alle auf den Weg nach, z.B.: Lourdes?!

Soweit der Glaube an die Wunderheilung, ich erzähle noch weitere Fälle, aber was hat ein anderes Buch über die Nahrung als die beste Medizin zu berichten; dies wurde schon vor rund zwanzig Jahren den Menschen der USA und auch in Deutschland (angeblich), sowie in aller Welt bekannt gemacht:

 

Noch nie zuvor in der Geschichte haben sich Wissenschaftler rund um die Welt zu einer derart aufregenden Untersuchung der chemischen Grundlagen für die bemerkenswerte Auswirkung der Nahrung auf die die menschliche Gesundheit zusammengetan. Was früher als Quacksalberei angesehen wurde, als Ammenmärchen und medizinische Ketzerei, wird jetzt mit größter Ernsthaftigkeit erforscht: die Theorie, daß die Nahrung tatsächlich unsere größte, reichhaltigste Apotheke ist - ein gigantischer Laden mit einem Riesenangebot fein abgestimmter rezeptfreier Medikamente aus den geheimnisvollen Produktionsstätten der Natur.

 

Meine Frage:

Dieses Buch ist auch schon gute 20 Jahre alt, warum weis aber die Menschheit, zumindest in Deutschland, nichts davon? Diese Ernährungs-Revolution hat eben bei uns noch nicht eingesetzt! Sonst gebe es gegen TTIP/CETA auch nichts einzuwenden! Sofort sind denn die Gesundheitsauflagen nicht auf einem gemeinsamen Nenner zu bringen. Unsere Ängste davor sind berechtigt und nur

durch eine weltumfassende Aufklärung über die Einwirkung der Ernährung in unserem Leben möglich zu bekämpfen. Die Aus- und Wechselwikungen der Umweltgifte sind dabei auch zu berücksichtigen, aber das schlechte -Bauern werden um ihre Zukunft gebracht- fördern ja einige Firmen, z.B. Monsanto, mit seinen Pflanzenschutzmitteln, bzw. Gifte auf die Felder, stattdessen.

 

Dieses Buch ist auch noch, leider zu einem sehr billigen Preis bestellbar, oder in der Bücherei erhältlich. Ich befasse mich aber noch mit mehr Büchern, woraus ich das meiner Meinung nach und im -Dienste der friedvollen und gesunden Menschheit- mir wichtigste für sie entnehme, oder infrage stelle.

 

Ich zitiere aus dem Nahrungsmittel-Medizinbuch weiter:

Wir sprechen von einer Lebensmittelapotheke mit unvorstellbarer Vielseitigkeit und Vielschichtigkeit, bestehend aus natürlichen Abführmitteln, Beruhigungs-mitteln, Betablockern, Antibiotika, gerinnungshemmenden Mitteln, Antidepressiva, Schmerzmitteln, Mitteln zur Senkung des Cholesterinspiegels, Entzündungshemmern, blutdrucksenkenden Mitteln, Lokalanästhetika, Abschwell-mitteln, Verdauungsmitteln, Expektortantien, Mitteln gegen Reisekrankheit, Hemmstoffen gegen Krebs, Antioxidantien, Empfängnisverhütungsmitteln, gefäßerweiternden Mitteln, Wirkstoffen gegen Karies, gegen Magengeschwüre, Mitteln zur Regulierung der Insulinproduktion - um nur einige zu nennen.

Die Forschungsergebnisse kommen aus allen Gegenden der Welt und zeigen, daß Lebensmittel und ihre jeweiligen Bestandteile ähnlich wirken wie moderne Medikamente - und manchmal genausogut oder besser - und zwar ohne deren gefürchtete Nebenwirkungen.                                                           -Seite3-

 

 

 

 

 

 

 

PS: Es gibt noch eine Seite!                                                                   

 

Wer die Natur nachmachen will, täuscht sich selbst!  Spruch von: Marion Bauer

Hier finden Sie uns

Marion Bauer

Hausotterstr. 24c

13409 Berlin

humanpeace@hotmail.de

Rufen Sie einfach an unter

 

0157 58221177 0157 58221177

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marion Bauer

Anrufen

E-Mail

Anfahrt