Marion Bauer
Marion Bauer

MIRIAM PIELHAU´S ERBE  //  BUCH

4. M. Pielhau's Erbe -NEUES: Sie war eine bekannte Fernsehmoderatorin und lief in ihrer Freizeit richtig harte Marathons. Von ihr gibt es viele Berichte und Bilder über Facebook. Sie hat sogar schon Videobeträge gemacht und Bücher geschrieben, gerade zu ihrer -von mir erkannten Fehl- und Falschernährung- und über ihren Leidensweg ihrer Chemo-therarapie und Brustamputation. Leider war ich nicht bei Facebook, dann hätte ich und Dr. Rath ihr helfen können. Warum mußte sie schon mit 41 Jahren sterben? Etl. andere auch und immer noch viele andere Menschen? Dies muss doch nicht mehr sein. Pielhau`s Bücher sind unsere Mahnung an uns alle. Sie hat ungewollt zur pharmazeutischen Krebsforschung- nicht der auf Nährstoffbasis und noch etwas sehr wichtigem- beigetragen, war aber deswegen bereits die Gefangende dieses deutschen- bald europäischen - Krankheitsapparates, nicht "heilbringendem" Gesundheitssystems.

Ihr Wunsch war aber, nicht diese Torturen durchmachen zu müssen und vor allem nicht so jung sterben zu müssen, und dies für jederman. Eine Heilung wünschte sie sich von den Ärzten und Forschern, denen sie zunächst auf dem Leim ging, auch nach der OP immer noch. Sie machte auch einfach mit ihrem bis auf die Grundsubstanz abbauenden Leistungslaufsport weiter. Dies ohne eine Warnung

von Ernährungsberatern, die es aber immer noch -in Großstädten vereinzelt- gibt. Sie selbst gab sich verheerend wirkende falsche Tipps; Siehe: Video auf Youtube!

Wäre sie nur auf Dr. Rath gestossen, oder auf meine Wenigkeit. Ich wurde aber auch nicht in einem naturheilkundl. Beruf, nicht mal in die Ernährungsbranche, gelassen. Ich wollte noch auf: "Umweltberaterin" umschulen, doch da erklärte man mich vom Amtsarzt her, zur Rentnerin. Ich mußte damals über ein halbes Jahr dagegen ankämpfen. So erging es auch einem Bekannten: Man wird hier einfach aus dem Arbeitsleben entfernt, um Kosten zu sparen. So nahm und nimmt das Unheil seinen Lauf. Schweigen wir immer noch dazu weiter, sind wir alle auf verdeih und verderb diesem System und der pharmazeutischen Industrie, sowie der fortlaufenden Umweltressourcenvernichtung ausgeliefert. Die Überbevölkerung kann auch friedlich, mit Aufklärung und kontrollierter Handhabung, sowie naturfördernder Maßnahmen, wie z.B. Bioanbau, auf ein verträgliches Maß gehalten werden.

Nicht durch das systhematische abtöten Erkrankter, meist auch herzensguter Menschen! Ja, dies ist das was in diesem Staat betrieben wird, unterm Strich!!!

 

An alle reichen Leute, auch Hausbesitzer, die das saubere Trinkwasser und das legionellfreie Duschwasser ihrer Vermietungsopfer nicht bezahlen wollen: Nicht mit abwarten, bis das Haus zerfällt und mit immer neuen Mietern bewohnen lassen; dies bringt dann spätestens nach 60 Jahren nichtstun das ganze Haus in großer Einsturzgefahr! Die Leitungen sind da längst schon die vor sich hinrostenden "Fräser" im Haus, bald stellen sich die großen Nager aus ihrer Toilette und sonstigen Ritzen persönlich beim Mieter ein. Möchten sie dann erst handeln, evtl. die anstehenden Klagekosten bezahlen? Es kann auch ihren Ruin bedeuten! 

Besser ist die rechtzeitige Rohrnetzsanierung auf TÜV-Basis, bzw. das Haus muss regelmäßig geprüft werden: -wie beim Autotüv!- Ich habe davon leider eine Ahnung bekommen, ich bin technische Zeichnerin geworden und man ließ mich zwar kurz rein in den Job, doch ich bin seit mehr als 20 Jahre arbeitslos darin, trotz CAD-Weiterbildung! Der BER-Flughafen ist nicht umsonst ein Millionengrab! Man lacht darüber! An die Mieter: Luxussanierungen sind noch ein größeres Übel reicher Profitgeier und die Mieten sind danach für die meisten unbezahlbar! Die heutigen Hausbesitzer sind die "Napoleons" (Ausbeuter) der Nachkriegszeit!

 

Zurück zum Gesundheitsthema:

Wir müssen die starre Haltung aufgeben, nur des Profites wegen nicht mit der Gesundheitsaufklärung durch Nahrungsmittel zu beginnen. Ich habe es bisher auch geschafft mit meinen gesundheitsfördernden Maßnahmen, die ich glücklicherweise sofort nach der Flucht wegen der mir grausam vorkommenden Operation aus dem Krankenhaus vorgenommen habe! Darüber schreibe ich noch ein 2. Buch, denn ich habe wohl das richtige gemacht! Das vor über 25 Jahre geschriebene 1. Buch kann auch noch von mir bestellt werden. Damals versuchte ich schon die schlimme Entwicklung in Berlin, d.h. ohne Aufklärung der neuen Bundesbürger durch die alte Bundesrepublik, gerade nach der Öffnung der Mauer, mit meinen Ernährungserkenntnissen im Selbststudium, -ich las schon während des Abiturs viele Ernährungsratgeber-, durch mein eigenes Buch zu verhindern.

Titel: Gegen "Schnupfen" helfen keine Wunderpillen! Eine Zeitreise in die damalige Zeit (1991) der Wende der DDR zum WESTEN hin und mein Versuch diese Entwicklung, bzw. die "pharmazeutische Bedrohung" in eine richtige und gute Richtung zu bringen. 

 

Nach der Selbstentlassung aus dem Krankenhaus Anfang Mai 2016, vor der nun unerfolgten Operation (OP), schwor ich mir mich nicht mehr von der Gesundheitsaufklärung abbringen zulassen. Dazu weis ich zuviel und es gibt noch viel mehr Hilfewebseiten, von diesen muß jedermann, siehe neues mein 2. Buch, erfahren. Titel: Alternative zum Krebs. Inhalt: Lassen sie sich von der noch heutzutage auffindbaren (auch mit den Mikronährstoffen von Dr. Rath dazu einnehmbar) naturbelassenden Öko-Nahrung, bzw. faserstoffreichen Ernährung nachhaltig gesund heilen. Dafür können sie schon die Vorbestellung von:

19,95 Euro per Bankeinzug, siehe wie unten beschrieben, machen. Alles inklusive MWst.

 

Noch was für Ihren Weg:

Folgen sie einem uralten vorgeschlagenen Weg, den eigentlich die Ärzte beherzi-gen sollten: Hippokrates konnte damals einen Eid hervorbringen, für jeden Arzt, auch Sprüche machte er!

 

Rätsel:

Ein neues Zitat: "Unsere Nahrungsmittel sollten Heil-, unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein."

 

Wer hat das gesagt?       Achtung, Auflösung: Na, H......... selbst!

 

Hinweis auf ein Buch: Medizinskandal Krebs, Der brisandte Leitfaden zu Ihrer Krebsheilung, Verfasser & Herausgeber: Thomas Chrobok Fa. Vitaminum ProLife e. Kfm., Rötkersiek 89, 32760 Detmold (Shop: www.vitaminum.net),

auch online!

 

Wer sich das Buch nicht leisten kann, sollte mich anrufen. Der Krebs sollte dich nicht umbringen. Handele schneller als der chemische +, oder strahlende Tod.
Tel.: 0157-58 22 11 77=per E-Mail, Stichwort: Krebsheilung mit der Natur

                                                                                                         

                                                                                                       -Seite 4-

 

 

Vorerst, die letzte Seite hier! Bis dann, es grüßt: Marion Bauer

Hier finden Sie uns

Marion Bauer

Hausotterstr. 24c

13409 Berlin

humanpeace@hotmail.de

Rufen Sie einfach an unter

 

0157 58221177 0157 58221177

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marion Bauer

Anrufen

E-Mail

Anfahrt